Ich über mich

Eveline Keller vormals Z. Meier, bzw. Meier-Zubler
Lesen ist eine meiner grossen Leidenschaften. Von klein an faszinierten mich die Geschichten von Karl May. Ich habe alles von Frederica de Cesco, Jack London und Konsalik verschlungen. Ob Arztroman, Western oder Abenteuerroman, ich versank nur allzu gerne in den Texten und begab mich auf die Reise in ferne Länder und andere Kulturen. Der Wunsch auch so schreiben zu können wie diese berühmten Autoren begleitete mich lange Zeit. Bis ich eines Tages all meinen Mut zusammen nahm und selbst begann.

Als zweitjüngste von fünf Kindern wuchs ich in einem katholischen Haushalt auf, in einer Vier-Zimmer-Wohnung, wo Platz und Geld immer knapp waren. Nach der Schule machte ich eine Lehre als Kaufmännische Angestellte, und später bildete ich mich weiter zur Betriebsökonomin. Mein beruflicher Aufstieg deckelte die Geburt meiner beiden Söhne, denen ich mich mit all meiner Liebe widmete. Leider brach die Familie auseinander, kurz vor dem Millenium war ich geschieden und wollte wieder voll ins Berufsleben einsteigen. Fortan arbeitete ich als Buchhalterin und sorgte damit für Essen und Miete, da die Alimenten spärlich waren. Inzwischen bin ich wieder verheiratet und lebe mit Mann und Söhnen in Wallisellen bei Zürich.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre meinem Kriminalromans ROSE OF INDIA - Tödliche Kreuzfahrt im Tredition Verlag, Dezember 2013. Mein Essay Burn Out ist mit der Anthologie Auf dem Lande im Landverlag, September 2013 erschienen. Bisher: Nach dem letzten Atemzug im Asaro Verlag, November 2010 erschienen, ist leider vergriffen.